Die Zornschaukel – Ursprünge der enthemmten Gesellschaft

Datum: 19.11.2016
Uhrzeit: 20:00 Uhr

Lesung und Gespräch

Samstag, 19. November 2016, 20 Uhr,  Café Heider (Obergeschoss)

Die Zornschaukel – Ursprünge der enthemmten Gesellschaft

Krieg, Terror und Gewalt. Es gibt zahlreiche „Ereignisse des Zorns“ in unseren Tagen. Doch wie können Zornexzesse vermieden werden, wo liegen ihre Ursachen und gibt es eine Chance auf Versöhnung? Die Fragen nach dem Ursprung des Zorns und dem Umgang mit ihm stehen im Mittelpunkt dieser philosophischen Untersuchung. Sie macht deutlich, dass die heiligen Bücher der monotheistischen Religionen und die aus der weltlichen Vernunft stammenden Ideologien den fruchtbaren Boden für etliche Eskalationen bereitet haben. Doch ist der Zorn in diesen Weltanschauungen unabdingbar angelegt oder handelt es sich um einen eklatanten Missbrauch ursprünglicher Anliegen? Thorsten Purps leistet mit seinem Werk einen Beitrag, der »Zornschaukel« zu entsteigen: Es ist ein Plädoyer für Versöhnung vor der Eskalation, für die Wiedervereinigung von Weisheit und Ehrfurcht.

20:00 bis 22.00 Uhr / Café Heider / Obergeschoss, Friedrich-Ebert-Straße 29, 14467 Potsdam

Eintritt frei, Buch erhältlich unter: http://welttrends.de/die-zornschaukel/

Veranstalter: Neues Potsdamer Toleranzedikt e. V. und Thorsten Purps

Veranstaltungsort: Café Heider (Obergeschoss)

Lade Karte ...